Arbeitsblätter für Religion
in der Grundschule

Religionsunterricht in der Grundschule umfasst eine Vielzahl von Themen und zielt darauf ab, das Verständnis der Schüler für verschiedene religiöse Traditionen und Praktiken zu fördern. Die Schüler lernen grundlegende Konzepte und die Eigenschaften aus verschiedenen Religionen kennen und werden ermutigt, ihre eigenen Gedanken und Überzeugungen zu reflektieren und auszudrücken.

Filter

Themen in Religion für die Grundschule

Gottes Schöpfung und die Natur 

In der religiösen Bildung wird auch Wert darauf gelegt, den Schülerinnen und Schülern das Thema "Gottes Schöpfung und die Natur" näherzubringen. Dabei können folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Bewusstsein für die Schönheit der Natur: Sie können den Kindern helfen, die Schönheit der Natur zu erkennen, sei es durch Naturbeobachtungen im Schulgelände, Ausflüge in die Umgebung oder das Betrachten von Bildern und Videos.
  • Verantwortung für die Umwelt: Sie können die Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, Verantwortung für die Bewahrung der Natur zu übernehmen. Dies kann durch das Aufzeigen von umweltfreundlichen Verhaltensweisen und die Sensibilisierung für Umweltprobleme geschehen.
  • Dankbarkeit für Gottes Gaben: Sie können die Kinder dazu anregen, dankbar für die Geschenke der Natur zu sein, wie z.B. saubere Luft, fruchtbares Land und die Vielfalt an Pflanzen und Tieren.
  • Nachdenken über die Bedeutung der Natur: Sie können mit den Schülerinnen und Schülern darüber sprechen, welche Bedeutung die Natur für unser Leben hat, wie sie uns Nahrung, Schutz und Erholung bietet.

Die Bedeutung von Gebeten

In der religiösen Bildung wird auch Wert darauf gelegt, den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Gebeten zu vermitteln. Dabei können Sie folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Kommunikation mit Gott: Gebete ermöglichen den Kindern, eine Verbindung zu Gott herzustellen und ihre Gedanken, Sorgen und Wünsche zum Ausdruck zu bringen.
  • Ausdruck von Dankbarkeit: Gebete lehren die Schülerinnen und Schüler, dankbar für das zu sein, was sie haben, und ihre Dankbarkeit gegenüber Gott auszudrücken.
  • Bitten um Hilfe und Unterstützung: Gebete ermutigen die Kinder, um Hilfe, Stärke und Führung von Gott zu bitten, sei es in schwierigen Situationen oder im Alltag.
  • Gemeinschaftliches Gebet: Sie können den Kindern auch die Bedeutung des gemeinschaftlichen Gebets vermitteln, indem Sie Beispiele für gemeinsame Gebetszeiten in der Familie, in der Kirche oder in der Gemeinschaft aufzeigen.

Die Geschichten der Bibel

In der religiösen Bildung wird auch Wert darauf gelegt, dass den Schülerinnen und Schülern die Geschichten der Bibel vermittelt werden. Durch die Auseinandersetzung mit diesen Geschichten können sie wichtige moralische und ethische Werte kennenlernen. Die Geschichten der Bibel bieten zahlreiche Möglichkeiten für pädagogische Aktivitäten:

Sie können die Kinder ermutigen, sich in die verschiedenen biblischen Figuren einzufühlen und deren Handlungen zu reflektieren. Dabei können sie die Bedeutung von Mut, Glauben, Mitgefühl und Vergebung erkennen. Durch den Vergleich von biblischen Geschichten mit Alltagssituationen können die Schülerinnen und Schüler auch lernen, wie sie diese Werte in ihrem eigenen Leben anwenden können. Die Geschichten der Bibel bieten eine reiche Quelle für Diskussionen über moralische Dilemmata und die Konsequenzen bestimmter Handlungen. Durch das Lesen und Erzählen von biblischen Geschichten können die Kinder auch ihre sprachlichen Fähigkeiten und ihr Vorstellungsvermögen entwickeln.

Möchten Sie unser Material testen? Melden Sie sich bei unserem Club-Newsletter an und erhalten Sie kostenlos zugriff auf über 900 Arbeitsblätter!