Futur 2

Arbeitsblätter für die Grundschule und Sekundarstufe

Das Futur 2 drückt die vollendete Zukunft aus und ist eine sehr selten genutzte Zeitform. Damit kann man die Vermutung ausdrücken, dass eine Handlung bereits zu einem festen Zeitpunkt abgeschlossen sein wird.

Das Futur 2 ist die letzte Zeitform, die man in der Regel in der dritten Klasse in der Grundschule kennenlernt. Viel häufiger werden andere Zeitformen wie das Futur 1, das Präsens oder verschiedene Vergangenheitsformen genutzt.

Kostenlose Arbeitsblätter zu Futur 2

Das Futur 2 wird sehr selten genutzt und ist in unserem normalen Sprachgebrauch eher nicht vorhanden. Umso sinnvoller kannst du mit den Übungsaufgaben zum Futur 2 lernen, wie und wann man diese Zeitform einsetzt.


kostenlos herunterladen

Was ist Futur 2? Einige Beispiele

Da hinten ist die Straße gesperrt. Da wird sicherlich etwas gebaut werden. Egal, bis wir wieder hier vorbeikommen, werden sie die Straße schon fertig gebaut haben.

Wann wird Futur 2 verwendet?

Das Futur 2 wird immer verwendet, wenn:

  1. man eine Vermutung über eine Handlung, die in der Vergangenheit vorliegt, äußert.
    Beispiel: Sie wird bestimmt sicher daheim angekommen sein. Das wird er sich sicher nur eingebildet haben.
  2. man eine Vermutung, dass eine Handlung Zukunft abgeschlossen sein wird, äußert.
    Beispiel: Bis morgen wird er aufgeräumt haben. Sie werden die Straße fertig gebaut haben.

So bildet man die Futur 2

Für die Konjugation des Futur 2 benötigt man eine Form von werden plus das Partizip II des Vollverbs und ein Hilfsverb sein oder haben. 

PersonForm von „werden“Vollverb + sein/haben
1. Person Singular (ich)ich werdegeschwommen sein
2. Person Singular (du)du wirsteingekauft haben
3. Person Singular (er/sie/es/man)er wirdgeschwommen sein
1. Person Plural (wir)wir werdeneingekauft haben
2. Person Plural (ihr)ihr werdetgeschwommen sein
3. Person Plural/Höflichkeitsform (sie/Sie)sie werdeneingekauft haben

Beim Partizip II muss man starke Verben und schwache/gemischte Verben unterscheiden. 

VerbtypKonjugationBeispiel
starkge…enbacken – gebackenIch werde Kekse gebacken haben.
schwachge…thaben – gehabtSie werden genügend Zeit gehabt haben.
gemischtge…tkennen – gekanntSie werden viele Geschichten gekannt haben.

Weitere Besonderheiten bei der Bildung des Partizip 2

  1. einige starke und gemischte Verben ändern im Partizip II den Stamm.
    Beispiel: kennen – gekannt, singen – gesungen
  2. bei Wortstammendung auf d/t, hängt man bei schwachen/gemischten Verben et an.
    Beispiel: landen – gelandet
  3. Verben mit der Infinitivendung ieren bilden das Partizip II ohne ge.
    Beispiel: moderieren – modertiert
  4. Nicht trennbare Verben bilden das Partizip II ohne ge.
    Beispiel: verkaufen – verkauft
  5. Bei trennbaren Verben steht ge hinter dem Präfix.
    Beispiel: anmachen – angemacht